Willkommen

Willkommen bei Beissert und Hengge Landschaftsarchitekten. Wir, das sind Klaus Beissert und Jutta Hengge mit unserem Team. Wir planen Außenanlagen vom Hausgarten bis zum Stadtplatz und kümmern uns auch um deren bauliche Verwirklichung, indem wir Bauherren und Baufirmen zur Seite stehen, bis alles gebaut, gepflanzt und in Gebrauch genommen ist. Unser Angebot richtet sich an öffentliche und private Bauherren sowie an auswärtige Architekten, die einen Partner für Bauüberwachung im Berliner Raum brauchen. Wir begrüßen Sie mit Bildern der Architekturfotografin Katrin Bernsteiner, die einige unserer schönsten Projekte, hier Berliner Spielplätze, dokumentiert hat. Mehr dazu unter Projekte/Referenzen.

Büro

Unsere Arbeitsgruppe

  • Dipl.-Ing. (FH) Klaus Beissert, Landschaftsarchitekt
  • Dipl.-Ing. Jutta Hengge, Landschaftsarchitektin
  • Dipl.-Ing. Architektur Florian Krawen
  • M.A. Anna-Lena Gurski, Landschaftsplanerin
  • M.Sc. Joceline Jakob, Landschaftsplanerin
  • Felix Wollering, Praktikant, Beuth-Hochschule (Landschaftsarchitektur)
  • Sandrine Blandin, Studentin des Verwaltungswesens, Büroassistenz
Wir, Klaus Beissert und Jutta Hengge, haben unser Büro für Garten- und Landschaftsarchitektur 1995 in Berlin gegründet. Wir haben uns als junge Kollegen 1993 kennengelernt, wobei Klaus Beissert damals beim Grünflächenamt Mitte war und Jutta Hengge Projektbearbeiterin im Büro Bogisch Landschaftsarchitekten. Beide waren wir 1985 nach Berlin gekommen, Klaus Beissert aus Erfurt zum Aufbau der Gartenschau Berlin (-Ost, heute Gärten der Welt) und Jutta Hengge aus Konstanz zum Studium der Landschaftsplanung an die TU Berlin. Unser Büro gründeten wir in Moabit, danach waren wir sechs Jahre in Friedrichshain und 13 Jahre in Pankow in der Florastraße ansässig. 2017 stand wieder ein Umzug an, seither arbeiten wir im schönen Altbau der ehemaligen Osram-Lampenfabrik in der Helmholtzstraße in Charlottenburg. 

In unserem Team kommen verschiedene Erfahrungen und Ausbildungen zusammen, die wir als Quelle und Reichtum sehen. U. a. ist da die immer noch schöne und manchmal lustige Erfahrung als Ost-West-Ehepaar. Wir sind beide gelernte Gärtner, und als Architekten haben wir eine Arbeitsteilung: Klaus Beissert hat die Bauüberwachung des Büros unter sich und Jutta Hengge hat den gesamten Planungsbereich von der Bestandsaufnahme über Konzepte bis hin zur Ausführungsplanung vertieft. Florian Krawen ist in den Bereichen Städtebauliche Konzepte, Entwurfsplanung und 3D-Bearbeitungen tätig. Anna-Lena Gurski hat Landschaftsarchitektur und Nachhaltiges Tourismusmanagement studiert. Joceline Jakob ist Absolventin der Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung von der Uni Kassel. Unsere Büroassistentin Sandrine Blandin kümmert sich um Allgemeines wie Rechnungswesen, Bestellungen usw..

Jedes Projekt erhält eine/n Projektleiter/in aus unserem Team, die/der die Fäden in der Hand behält. Bei der Projektbearbeitung ist uns wichtig, dass jede/r seine/ihre Stärken einbringt, aber auch in neue Bereiche hineinwächst.

Das gilt auch für das ganze Team: Wir verbinden Erfahrung mit neuen Aufgabenfeldern und entwickeln uns weiter - fordern Sie uns heraus!

Unsere Leistungen

Wir bearbeiten:
  • Wohnumfeldverbesserung und Außenanlagen im Wohnungsneubau
  • öffentliche Straßenräume, Plätze und Verkehrsanlagen
  • Gartendenkmalpflegerische Projekte
  • Friedhöfe, Gedenkstätten
  • Kindergarten-Außengelände, Spielplätze
  • Schulhöfe und Sportplätze
  • Regenwasser-Versickerungsanlagen, Überflutungsnachweis
  • Dachbegrünungen
  • Privatgärten, Pflanzkonzepte
  • Biotopflächenfaktorberechnung
  • Nutzerbeteiligung/Kinderbeteiligung

Unsere Arbeitsweise

Zunächst erkunden wir das Besondere eines Ortes und einer Situation. Aus den vorhandenen Potentialen und den mit dem Projekt verbundenen Wünschen und Bedürfnissen erarbeiten wir die Leitidee für die Außenanlage. So wird jedes Projekt sehr charakteristisch. Es erhält eine individuelle Zielvorstellung und "persönliche" Details. Den Projektablauf verstehen wir als Prozess, der von vielen Akteuren (Architekt, Bauherr, Behörden, Handwerker, Nutzer) beeinflusst wird. Wir bemühen uns, dabei so die Regie führen, dass es im Ergebnis viele zufriedene und auch stolze Gesichter gibt. Ziel ist die Übergabe eines gelungenen Werkes, das täglich mit Freude genutzt wird, funktioniert und sich weiter entwickelt.
Wenn wir Leistungen der Bauüberwachung, der Ausführungsplanung oder Leistungsverzeichnisse für Kolleg_innen übernehmen, arbeiten wir uns intensiv in die Entwurfsideen ein und bleiben in Kontakt mit den Planern, um die authentische Umsetzung sicherzustellen.
Bei den eher technischen Inhalten unseres Berufes (wie Verkehrs- und Sportanlagenplanung oder Regenwasserkonzepte) verfolgen wir aufmerksam den Stand von Technik  und Rechtslage, um schöne, funktionierende und genehmigungsfähige Lösungen zu entwickeln.
Die Inhalte unseres Berufs sind heute vielfach überbürokratisiert und überreguliert, die Arbeitsabläufe hoch technisiert. In diesem Umfeld versuchen wir den Blick für das Wesentliche zu behalten, für die Schönheit, die Einfachheit. Für die Kultur des Zusammenlebens von Mensch und Natur!

Projekte/Referenzen


Ag Plaene

Interdisziplinäre Planung

Architekt Joachim Harms, Ag Plaene-Partner
Wer berechnet die Statik einer eleganten Pergola? Wer konzipiert die Gartenwasserleitung mit Systemtrennung, Entleerungsventilen etc.? Im Hintergrund der Landschaftsarchitektur wirken Statiker, Ingenieure für Versorgungstechnik u. a. Fachleute. Sichtbarer ist indessen die Zusammenarbeit mit Architekten, wenn neue Gebäude oder städtebauliche Konzepte entstehen. Wollen Sie auf Ihrem Grundstück noch eine Remise oder eine Werkstatt? Sollen im Zuge der Gartengestaltung Bauschäden behoben oder ein Untergeschoss dauerhaft trocken gelegt werden? Das alles sind Fälle für AG Plaene. Wir bieten als ständige interdisziplinäre Planergruppe Know-How aus den Bereichen Architektur, Landschaftsarchitektur, Versorgungstechnik, Statik und Bauphysik und bringen den nötigen Fachmann/die Fachfrau mit. Auch wenn es manchmal bei einer Beratung bleibt: die AG Plaene ist unser nützliches Netzwerk aus kurzen Drähten.

AG Plaene, das sind:

Aktuelles, Interessantes, Jobs

Seite: 1 2 3 4
14.01.2012

Am 11.11.2011 wurde der Spielplatz Göschenstraße eröffnet

Spielplatz Göschenstraße
Nach nur zweieinhalb Monaten Bauzeit kam der Bauzaun weg! Für die Kinder in der Umgebung des Volksparks Wittenau beginnt eine neue Ära: der Spielplatz am Ende der Göschenstraße, umgebaut nach Plänen von Beissert und Hengge, sieht endlich wieder wie ein solcher aus und bietet jede Menge Spielspaß. Alle waren eingeladen zur Eröffnung am Freitag, 11. November, um 12 Uhr mittags.
Die Schülervertreter der Schule am Park schnitten gemeinsam mit dem Bezirksbürgermeister von Reinickendorf das rote Band durch, und los ging es! Demnächst kommt noch eine kleine Zutat, ein Rebhuhn hat sich verlaufen ...
05.11.2011

Die Führung durch den "Krassin"-Themenpark am 29.Oktober war richtig spannend!

Mitglieder der Friedrich-Wolf-Gesellschaft lassen sich Details erläutern
Im Rahmen der Friedrich-Wolf-Tage 2011 fand am Samstag, 29. Oktober, eine Führung durch den Themenpark "Krassin rettet Italia" in Oranienburg statt.  Klaus Beissert und Jutta Hengge erläuterten dabei diese außergewöhnliche Parkgestaltung und führten durch die Räume des Parks. Sehr interessant waren die Beiträge, die Mitglieder der Friedrich-Wolf-Gesellschaft beisteuerten. Es zeigte sich: dieser Park regt zum Forschen an! U. a. wurden Archivbelege dafür gefunden, dass mehrere Mitwirkende an der Hörspielfassung "Krassin rettet Italia" von 1929 wenige Jahre später im KZ Oranienburg interniert waren. Dieses Lager befand sich 1932/33 genau gegenüber des heutigen Themenparks an der Berliner Straße. Die Geschichte, die für die Parkgestaltung Pate stand, ist eine Geschichte von Menschlichkeit und internationaler Solidarität, und ihr Verfasser wurde vom Naziregime außer Landes gejagt, somit hatten wir diese Nachbarschaft immer als eine Art positiven Gegenpol verstanden. Dass die realen Erinnerungsbezüge an diesem Ort aber so konkret und dicht sind, ist eine Überraschung. Wir wollen darüber noch Genaueres in Erfahrung bringen, und diese Informationen in die Website des Parks www.sos-rao-rao.net einbinden, darüber bald mehr!
09.10.2011

Die Cranach-Ausstellung: ein Juwel im Grunewald

Parkplatz Grunewald
In dem von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten wunderschön renovierten Jagdschloss Grunewald ist seit dem 30. September 2011 wieder die in Teilen schon früher gezeigte kleine Ausstellung originaler Werke von Lucas Cranach d. Ä., seinem Sohn und ihrer Werkstatt zu sehen. Gehen Sie hin, Sie werden begeistert sein! Und stellen Sie ihr Auto ab auf dem von Beissert und Hengge geplanten und zeitgleich mit der Ausstellung neu eröffneten Parkplatz am Hüttenweg, von dem aus es nur noch ein paar Hundert Meter zum Jagdschloss sind. Oder nehmen Sie gleich das Fahrrad, doch da müssen Sie noch auf den letzten Metern schieben, denn der Radweg ist gerade im Bau. Im Jagdschloss wurde auch ein kleines Café eröffnet, außerdem gibt es ein interessantes Veranstaltungsprogramm im Schlosshof und in den historischen Räumen.
29.07.2011

Unterschriftenaktion für das Museumsprojekt Fritz Kühn verlängert

Fritz Kühn, Kunstschmied, Schriftsteller und Fotograf, war in den 60er Jahren europaweit gefragt und hat einen umwerfenden Nachlass hinterlassen. Die Schmiedekunst wird weiter in Schmiede und Metallbauatelier Kühn (Berlin-Treptow) gepflegt. Dort ist auch eine kleine Dauerausstellung der Werke Fritz Kühns zu sehen. Diese würden aber mühelos ein Museum füllen! Soweit war es auch fast schon mal, doch ging das Projekt in den Wendewirren vorerst unter. Das soll jetzt anders werden: schon 1450 Menschen aus 130 Orten haben für die Wiederbelebung des Museumsprojekts unterschrieben. Die Unterschriftenaktion wurde bis 30. September 2011 verlängert. Beteiligen Sie sich und informieren Sie sich auf der Webseite der Schmiede Kühn:
02.07.2011

Tag der Architektur 2011

Willkommen ...
Am 26. Juni 2011 haben wir uns am diesjährigen Tag der offenen Architekturbüros der Architektenkammer Berlin beteiligt. Etliche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich am "Tag der Architektur" einen Einblick zu verschaffen in Arbeitsalltag und Projekte eines Landschaftsarchitekturbüros, und es gab spannende und unkonventionelle Gespräche. Allerdings war an diesem Tag viel los in Pankow: Rakatak, Tag der offenen Gärten ...  Deshalb: Falls Sie den Besuch bei uns nicht geschafft haben sollten, besuchen Sie uns noch, telefonische Anmeldung erbeten!

Kontakt

So erreichen Sie uns

Helmholtzstr. 2-9, Aufgang E
10587 Berlin-Charlottenburg
Ruf 030-42010365 (66)
Fax 030-42010367
mail@beissertundhengge.de

Impressum

Beissert und Hengge

Klaus Beissert und Jutta Hengge
Garten- und Landschaftsarchitekten (Architektenkammer Berlin)
Helmholtzstraße 2-9, 10587 Berlin
Büroinhaber: Klaus Beissert
verantwortlich für die Inhalte der Website: Jutta Hengge
Ruf 030-42010365 (66)
Fax 030-42010367

USt.-IdNr: DE290385996
Haftungsausschluss
Trotz aller Bemühungen um eine möglichst korrekte Darstellung und Prüfung von Sachverhalten sind Irrtümer oder Interpretationsfehler möglich. Wir übernehmen keinerlei rechtliche Haftung oder Verantwortung für Richtigkeit, Vollständigkeit oder Gebrauchswert der hier dargestellten Informationen, Hinweise, Produkte oder Empfehlungen. Eine Haftung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Redaktion übernimmt keine Haftung für die erfolgreiche Rücksendung unverlangt eingesandter Beiträge, Bilder oder Illustrationen.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für die Zugänglichkeit und den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Genauso wenig unterstützt, haftet oder garantiert die Firma für Produkte, Leistungen oder Informationen, die auf diesen Internetseiten beschrieben oder angeboten werden.

Urheberrecht
Alle Materialien sind urheberrechtlich geschützt. Die Veröffentlichung, Übernahme oder anderweitige Nutzung von Texten, Logos, Bildern oder anderen Daten bedarf der schriftlichen Zustimmung von Beissert & Hengge. Ausgenommen davon sind Materialien, die jeweils entsprechend gekennzeichnet sind. Sofern diese Vorgaben beachtet werden, dürfen diese Materialien ohne weitere Zustimmung übernommen und publiziert werden.

Bildquellen

Es werden ausschließlich eigene Bildvorlagen, Vorlagen von Mitarbeitern/freien Mitarbeitern, Mitgliedern von ag plaene und autorisierte Vorlagen von für uns tätigen freien Fotografen/Fotografinnen verwendet.

Datenschutzerklärung

Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen zum Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
 

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
Jutta Hengge
Helmholtzstraße 2-9, 10587 Berlin
Ruf 030-42010365 (66)

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.
 

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse
Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.